Icon Folder

Alex überprüft das Ergebnis

Kontrolle der Wirksamkeit

Tabs

Wirksamkeitskontrolle

Bild einer Lupe
Alex ist es wichtig, dass seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Unterweisungen verstehen und beherzigen werden. Er fragt sich: „Woran erkenne ich, dass die Unterweisungen wirksam sind?“
Alex überlegt, was er dazu im BGHM-Seminar erfahren hat und erarbeitet sich ein Vorgehen, mit dem er die Wirksamkeit seiner Unterweisung künftig prüft.
 
Alex prüft während seiner nächsten Unterweisung die Wirksamkeit der Unterweisung folgendermaßen:
  • Alex stellt offene Fragen wie z. B. „Wann muss Gehörschutz getragen werden?“ (offene Fragen stellen)
  • Er lässt sich von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Handlungen zeigen, beispielsweise das Einsetzen der Gehörschutzstöpsel. (Handlungsabläufe vormachen lassen; Arbeitsabläufe und Handlungen erklären lassen)
Daran kann Alex erkennen, ob in der Unterweisung etwas unklar geblieben ist oder ob seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Unterweisung verstanden haben.
 
Auch im Arbeitsalltag prüft Alex, ob die Unterweisung wirksam ist:
  • In den Tagen nach der Unterweisung überprüft er bei seinen Rundgängen verstärkt, ob seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die vereinbarten Maßnahmen einhalten, z.B. ob sie Gehörschutz tragen. Wenn er Fehlverhalten feststellt, führt er eine weitere Unterweisung durch oder Einzelgespräche mit der jeweiligen Mitarbeiterin bzw. dem jeweiligen Mitarbeiter (Rundgänge durchführen; Rundgänge durch Sicherheitsbeauftragte).
  • Einmal in der Woche prüft er bei einem Rundgang, ob seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Arbeitsschutz einhalten oder ob es Unsicherheiten bzw. Fragen gibt (regelmäßige Rundgänge durchführen).
Das ist zeitlich nicht immer ganz einfach. Seit er dies regelmäßig macht, ist der Zeitaufwand jedoch gering geworden und er kann den Rundgang nutzen, um mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch andere Fragen zu klären.

 

Wirkungskontrolle während und nach einer Unterweisung ist bedeutungsvoll